Eine Stadt, ein Verein, ein Ziel.... BEREIT FÜR DIE NEUE SAISON
Eine Stadt, ein Verein, ein Ziel....                                                          BEREIT FÜR DIE NEUE SAISON

Regionalligadamen am Herd

 

Am trainingsfreien Donnerstag trafen sich die Volleyballerinnen zu einem Vortrag über optimale Ernährung für Sportler mit anschliessendem Kochkurs.

Der Vortrag konzentrierte sich vorallem auf eine ausgewogene Ernährung sowie darauf, was jeweils vor, während und nach einer Belastung beachtet werden sollte.

Daraufhin kochten die TSV Mädels, unter der professionellen Leitung von der Ernährungsberaterin Denise Henne aus Haigerloch, in der Burladinger Realschulküche.

In Kleingruppen wurden Vorspeisen, Hauptgerichte und Nachspeisen gezaubert. Das Motto lautete: "Mit genussvollem, ausgewogenen und einfachen Rezepten zu anhaltender Leistungsfähigkeit und mehr Ausdauer".

Nach zwei Stunden konnten die unzählingen Gerichte serviert und gegessen werden. Nicht nur aufgrund des Ergebnisses, sondern auch wegen der tollen Teamarbeit war der Abend ein voller Erfolg.

 

Unten haben wir Ihnen noch ein paar Fotos vom Kochkurs, schauen Sie rein. Es lohnt sich.

Anspruchsvolles Programm für Damen1.

 

Bericht von Michael Schneider (Zollern-Alb Kurier)

 

 

Trainer Hecht erwartet starke Konkurrenz.

Die Regionalliga­Volleyballerinnen des TSV stecken mitten in der Vorbereitung. In seinem rappelvollen Trainingsplan lässt Coach Hecht auch Raum für Abwechslung. Burladingen. Am 1. Oktober geht’s los für die Damen des TSV Burladingen. In knapp zweieinhalb Monaten starten die SchwarzRoten mit dem Gastspiel beim SV Fellbach in die neue Regionalligaspielzeit, am 9. Oktober steht mit dem Derby gegen den FV Tübinger Modell das erste Heimspiel auf dem Plan. Vor etwas mehr als sechs Wochen bat Trainer Stefan Hecht sein Ensemble erstmals zum Training und findet bislang ausschließlich lobende Worte: „Wir trainieren pro Einheit zwei Stunden. Umfang wie Intensität haben es absolut in sich. Aber die Mädels ziehen richtig gut mit, von A bis Z. Großes Kompliment.“ Drei bis vier Trainingseinheiten pro Woche stehen für die Burladingerinnen auf dem Plan, zweimal ist ein ausgiebiges Athletiktraining inklusive. „Für das, was wir in der neuen Saison vorhaben, müssen wir topfit sein. Da gibt es keine Ausreden“ , sagt Hecht, der neben der Peitsche aber auch fürs Zuckerbrot sorgt: „Wir versuchen, den Trainingsalltag immer wieder aufzulockern. Beispielsweise haben wir eine Ernährungsberatung mit Kochkurs oder ein Fotoshooting im Programm.“ Innerhalb des Trainings liegt das Hauptaugenmerk aktuell auf dem Aufschlag und der Beinarbeit. Aus gutem Grund, wie Hecht meint: „In der Videoanalyse unserer Spiele und der Spiele von beispielsweise Bundesligisten machen sich deutliche Unterschiede in der Bewegung während der Ballwechsel bemerkbar. Das ist nicht überraschend, immerhin sind es unterschiedliche Leistungsklassen. Aber wir wollen uns daran orientieren und deshalb unsere Beinarbeit verbessern.“ Das Service thematisiert der Kommandogeber derzeit so ausschweifend, „weil es einfach die Basis des Spiels ist.“ In den kommenden Wochen wird Hecht das Potpourri allerdings erweitern. „Wir haben einige Dinge im Hinterkopf, die wir bearbeiten müssen. Unter anderem wollen wir in der neuen Saison ein anderes Spielsystem spielen.“ Personell hat sich bei den Burladingerinnen hingegen kaum etwas verändert. „Mit Zuspielerin Sarah Klatt, Diagonalspielerin Katharina Hiller, den Mittelblockerinnen Lene Becker und Nadine Hempke sowie den Außenund Annahmespielerinnen Maria Kühne und Nina Pfister konnten wir schon zum Ende der letzten Saison die Verträge verlängern. Von den Damen 2 stoßen Mittelblockerin Mona Stopper und Libera Vanessa Neuburger ins Regionalliga­Team“ , zählt Hecht auf. „Mit Sara Zöllner verstärkt uns eine 23­jährige Libera von der TSG Reutlingen. Ebenfalls von Reutlingen kommt Maia Köhler. Mit 17 Jahren ist sie die Jüngste im Team. Und Nadja Kretschmann kehrt nach ihrem Studium zurück.“ 

Hier gibt es noch ein paar Bilder unseres Fotoshootings mit der kompletten Jugend und Damen3. Viel Spaß beim durchklicken.

 

 

 

 

 

 

 

Hitzeschlacht bei der Süddeutschen Meisterschaft in 
Mannheim/Vogelstang der U13 Mädels.

 

 

Es ist geschafft - die diesjährige Saison beim TSV Burladingen Volleyball ist erfolgreich zu Ende:
Am Wochenende war das U13-Team in Mannheim-Vogelstang beim Regionalspielfest, dass gleichzeitig als Süddeutsche Meisterschaft gilt.
Als württembergischer Vize-Meister konnte man sich dafür souverän qualifizieren. Weiterhin waren aus Württemberg der Sieger SV Ochsenhausen und der drittplatzierte VC Freudental dabei. Da der eigentlich qualifizierte Vierte aus Nordbaden kein Team an den Start bringen konnte, durfte auch der Vierte, der TSV Herbrechtingen mitwirken.
Aus Südbaden kamen der SV Kirchzarten, VC Offenburg und TV Villingen. Nordbaden war mit dem TV Brötzingen, der TSG Wiesloch und dem Gastgeber SSV Mannheim-Vogelstang am Start.
Komplettiert wurde das Zwölferfeld von zwei Baden-Württembergischen Auswahlteams.
In diesem zweitägigen Turnier wurde von den Mädchen körperlich und mental einiges abverlangt, doch haben sie sich in den vergangenen Wochen mit ihren Trainern gut dafür vorbereitet.
In der überhitzten Halle ging es am Samstag gleich richtig los. In der sehr starken Gruppe, mit dem späteren Turniersieger BaWü2, dem TV Brötzingen und TV Villingen, sah es zunächst so aus, als ob unsere Mädels nicht viele Chancen haben. Mit einer Niederlage im Tea-Break gegen BaWü2 und einer zweiten Niederlage gegen TV Brötzingen konnten sich die TSV Mädels im letzten Gruppenspiel mit einem sicheren Sieg gegen TV Villingen als Drittplatzierte für die Trostrunde qualifizieren.
Das erste Spiel in der Trostrunde fand dann auch noch am Samstag statt. Unsere Spielerinnen, die so langsam ihre gewohnte kämpferische Spielweise erreicht haben und auch mit der Hitze besser zurecht kamen, gewannen erneut sehr souverän gegen den SSV MA-Vogelstang.
Am Sonntag morgen ging es gleich um 9.00 Uhr gegen die Mädels von VC Offenburg los. Satz eins ging mit 25:14 an den TSV, Satz zwei mit 23:25 an Offenburg und im Tea-Break verloren unsere TSV Spielerinnen nach einer Führung von 13:8 noch 13:15.
Dies war nun aber ein Weckruf für die Mädels. Sie merkten, dass sie an ihre Leistungsgrenzen gehen müssen, um noch die bestmögliche Platzierung zu erreichen. Angeführt durch eine sehr starke Spielführerin Eda Kutlu ging es dann mit Laura Schaupp und Julija Redzepi gegen TSV Wiesloch los. Mit dieser positiven Einstellung – auch von den Spielerinnen auf der Bank mit Lisa Fuchs und Elisa Leibold - gewannen die Mädels aus der Fehlastadt das Spiel mit 25:12 und 25:15. Im abschließenden Spiel des Tages gegen den TSV Herbrechtingen mussten die letzten Kraftreserven mobilisiert werden. Dies gelang auch sehr gut und die TSV Mädels gewannen das Spiel mit 25:22 und 25:16. Nach einem etwas schwachen Start am Samstag und einer deutlichen Steigerung im Laufe des Turniers konnten unsere TSV Burladingen U13 Volleyballerinen das Turnier mit einem mehr als verdienten 7. Platz beenden.

Einen Dank auch an den Betreuer Andreas Rach, der über Jahre diese super Truppe betreut und begleitet hat. Mal kritisch, mal lustig und sachlich. Er war immer für die Mädels da. Trotz seiner ernsten Blicke haben ihn alle Spielerinnen über die Jahre sehr lieb gewonnen und immer ihr Bestes für ihn gegeben.

Für den TSV am Netz: Eda Kutlu, Laura Schaupp, Julija Redzepi, Elisa Leibold und Lisa Fuchs.

Hier haben wir für Euch noch ein Saisonabschlußvideo, schaut es Euch an. Es ist Klasse geworden. Wir bedanken uns bei allen die Mitgeholfen haben das es so eine klasse Saison geworden ist. Vielen Dank.

Jugendspieler/innen gesucht!

 

 

 Hast Du Lust auf Volleyball?
Für die nächste Saison suchen wir für alle Jugendteams motivierte Nachwuchsspieler/innen, die unsere Mannschaften verstärken. Alle Jungs und Mädels zwischen 10 und 16 Jahren sind herzlich willkommen, Teil unserer Teams zu werden. 
Es erwartet Euch viel Spaß in einer Sportart, die Koordination, Kraft, ein gutes Ballgefühl und vor allem Teamgeist erfordert. 

Alle Jugendmannschaften nehmen auch sehr erfolgreich an Spieltage und Turnieren teil, sodass auch die sportliche Herausforderung nicht zu kurz kommt.
Trainiert werden die Jugendmannschaften von Andreas Rach, Heike Pfister, Stefan Hecht und Peter Messner.


Unsere Trainingszeiten sind:
U12/U13w: Di. 17.00 Uhr - 18.45 Uhr und
                    Fr. 14.30 Uhr - 16.00 Uhr
U14w:         Di. 17.00 Uhr - 18.45 Uhr und 
                   Fr. 14.30 Uhr - 16.00 Uhr
U16w:         Di. 17.00 Uhr - 18.45 Uhr und 
                   Fr. 15.15 Uhr - 17.00 Uhr

 

U12 - U14 männlich: Mo. 14.00 - 16.00 Uhr

 

Trainiert wird immer in der Trigema Arena.

 

Haben wir Euer Interesse geweckt? 
Dann kommt einfach mit Hallenschuhen und Sportsachen zu einer unserer Trainingszeiten vorbei und lasst  Euch von dieser Sportart begeistern.


Als Ansprechpartner für weitere Informationen steht Euch gerne Stefan Hecht unter Tel. 0172-1907343 oder per E-Mail unter Volleyball-Burladingen@web.de zur Verfügung.

Unser Ausrüster

Saisonheft 2015/2016
TSV Burladingen Saison 2015_2016.pdf
PDF-Dokument [2.5 MB]

Wir suchen noch Spielerinnen für unsere Damen-,Herren- und Jugendmannschaften.

Mehr unter Kontakt.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook